Ein Mann tröpfelt sich Augentropfen ins Auge

Trockene Augen - haben Sie einen Blick darauf

Trockene Augen sind weit verbreitet. In Deutschland leiden rund acht Millionen Menschen an entsprechenden Symptomen. Warum das Auge trotz Trockenheit stark Tränen kann und welche Erste-Hilfe-Maßnahmen gut funktionieren? Ihr Team der Herz Apotheken haben aufschlussreiche Fakten für Sie, kompakt und informativ.

Ursachen für trockene Augen

In der Regel sorgen zwei wesentliche Ursachen für ein trockenes Auge: zum einen eine zu geringe Tränenproduktion. Besonders im Alter kommt es zu einer Rückbildung des Tränendrüsengewebes. Vor allem Frauen neigen nach den Wechseljahren eher zu trockenen Augen. Hierbei spielt der Mangel an Androgenen (männlicher Hormone) eine Rolle. Sie steuern unter anderem die Menge und auch die Zusammensetzung der Tränenflüssigkeit.

Auch die Einnahme von Medikamenten wie Atropin oder Betablocker können nach sich ziehen, dass nicht mehr genügend Tränenflüssigkeit produziert wird.

Eine weitere Hauptursache ist der zu starke Verlust von Tränenflüssigkeit. Hierzu zeigen wir Ihnen vorab auf, wie Ihr Tränenfilm aufgebaut ist und welche Funktionen damit einhergehen.

Ihr Tränenfilm besteht aus:

  • Wässriger Schicht

    Diese wird von der Tränendrüse produziert und enthält Wasser, in dem Salze gelöst sind. Sie stellt den Hauptbestandteil des Tränenfilms dar und ist der Anteil, der die Feuchtigkeit spendet.

  • Die Muzinschicht

    Sie ist das schleimige Sekret, welches von der Bindehaut produziert wird. Hierdurch ist die Haftung der wässrigen Schicht an Bindehaut und Hornhaut durch die glättende Funktion des schleimigen Sekretes möglich.

  • Die Fettschicht

    Sie resultiert aus den Meibom`schen Drüsen. Diese liegen im Lidrand und produzieren ein öliges Sekret. Dieses schwimmt auf der wässrigen Schicht und verlangsamt hierdurch die Verdunstung der Tränen.

Alles was die Haftung, also die Muzinschicht beeinträchtigt, kann zu einem starken Verlust von Tränenflüssigkeit führen. Hierzu gehören Verbrennungen und Entzündungen ebenso wie ein Mangel an Vitamin-A. Ist Ihr Lidrand entzündet, wird nicht mehr ausreichend Sekret produziert. Die Verdunstung der Tränenflüssigkeit geschieht in Folge zu schnell und es kommt zu trockenen Augen.

Neben diesen beiden Ursachen können weitere Faktoren eine Rolle spielen:

  • niedrige Luftfeuchtigkeit

  • Rauch

  • Luftzug

  • Kontaktlinsen

  • Störungen des Lidschlusses

Ein trockenes Auge ist also komplex. Es kann bei vielfältigen Augenerkrankungen oder auch anderen Allgemeinerkrankungen vorliegen. Ihr Augenarzt ist in der Lage eine fundierte Diagnose zu stellen und andere Erkrankungen auszuschließen.

Symptome bei trockenen Augen

Ihr Tränenfilm ist natürlich nicht nur zum Ausdrücken von Emotionen vorhanden. Ihr Lidschlag, der in etwa alle 5 bis 10 Sekunden erfolgt, sorgt für eine gleichmäßige Verteilung der Flüssigkeit über die Oberfläche der Augen. Bestimmt ist Ihnen schon einmal aufgefallen, dass sich Ihre Augen trockener vorkommen, wenn Sie lange lesen? Durch das Lesen wird die Anzahl des Lidschlags herabgesetzt. Eine gleichmäßige Verteilung somit nicht mehr gewährleistet.

Die Tränenflüssigkeit übernimmt eine Vielzahl von wichtigen Funktionen:

  • hält Bindehaut und Hornhaut feucht

  • führt der Horn- und Bindehaut Sauerstoff zu

  • wehrt Bakterien und Viren durch enthaltene Enzyme und Antikörper ab

  • schwemmt Fremdkörper aus

Aufgrund der umfangreichen Funktionen nehmen Sie als Betroffener die Symptome oft unterschiedlich wahr. Hierzu gehören:

  • vermehrter Tränenfluss

  • Lichtempfindlichkeit

  • Fremdkörper-Gefühl im Auge

  • Gefühl von Trockenheit

  • brennende Augen

  • Haftung des Lids auf dem Augapfel

  • Druckgefühl

Besonders im Winter bei oft trockenen Heizungsluft kann es zu vermehrten Beschwerden kommen.

Was tun bei trockenen Augen?

Grundsätzlich sollten Sie bei Beschwerden Ihren Arzt aufsuchen. Besonders wenn das Auge schmerzt oder Rötungen aufzeigt. In der Regel können die Beschwerden leicht behandelt werden. Besonders am Arbeitsplatz und zu Hause können Sie sich mit leichten Erste-Hilfe-Maßnahmen vor einem trockenen Auge schützen. Bauen Sie beispielsweise bei der Arbeit am Computer regelmäßige Pausen ein. Sorgen Sie zu Hause für eine ausreichende Luftfeuchtigkeit und machen Sie beim Lesen öfter mal eine „Augenpause“.

Ihr Team der Herz Apotheken berät Sie gerne ausführlich über die für Sie geeigneten Präparate zur richtigen Befeuchtung Ihrer Augen. Hierzu gehören:

  • Augentropfen

    zur Stabilisierung des Tränenfilms werden diese mehrmals täglich angewendet. Diese erhalten Sie bei Ihren Herz Apotheken auch ohne Konservierungsmittel. Hierdurch können allergische Reaktionen vermieden werden.

  • Gele

    empfehlen wir Ihnen für die Anwendung zu Hause. Durch die vorübergehend eingeschränkte Sehfähigkeit sind Gele am Arbeitsplatz oder vor Autofahrten nicht empfehlenswert. Wie die Augentropfen enthalten die Gele Fettanteile zur Stabilisierung des Tränenfilms.

  • Augensalben

    wirken pflegend und entzündungshemmend und sind besonders für die Lidrandpflege geeignet. Abends vor dem Schlafen gehen angewendet, erzielen Sie mit Augensalben lindernde Ergebnisse.

Werden Ihre trockenen Augen durch Erreger oder einer Entzündung der Drüsen verursacht, kann Ihr Arzt Ihnen ein Antibiotika verschreiben. Auch in diesem Fall hilft Ihnen unser Team der Herz Apotheken gerne bei allen Fragen rund um Verträglichkeit, Dauer und Anwendung.

Weil Sie uns am Herzen liegen

Newsletter abonnieren

Abonnieren Sie unsere neuen E-Mail-Apotheken News und lassen Sie sich regelmäßig über Themen rund um Ihre Gesundheit informieren. Ganz automatisch und kostenlos.

 

 

Mehr Entspannung, mehr Herz, mehr Apotheke

Wir sorgen für Ihre Gesundheit

Volles Engagement, qualifizierte Beratung und persönliche Nähe - in unseren vier Apotheken auf dem Ostufer der Kieler Förde sind wir für Sie da. Mit optimaler Versorgung, zeitnaher Belieferung und intensiver Beratung.

Wir kümmern uns, damit es Ihnen gut geht.

 

Übrigens, mit unserer Mehrherzkarte profitieren Sie von tollen Vorteilen, regelmäßigen Angeboten und praktischen Services.

Haben Sie Fragen? Wir beraten Sie gern!

Wir sind heute bis 20:00 Uhr für Sie da.

Rufen Sie uns gerne an oder schreiben Sie uns!

 

0 431 - 240 050

* Pflichtfelder

Folgende Marken finden Sie in unserem Sortiment

Unser Apotheken-Sortiment: Eau Thermale Avène
Unser Apotheken-Sortiment: Bioderma
Unser Apotheken-Sortiment: Caudalie
Unser Apotheken-Sortiment: DermaSel
Unser Apotheken-Sortiment: Dr. Grandel
Unser Apotheken-Sortiment: Eubos
Unser Apotheken-Sortiment: La Roche Posay
Unser Apotheken-Sortiment: Linola
Unser Apotheken-Sortiment: L'Occitane
Unser Apotheken-Sortiment: Louis Widmer
Unser Apotheken-Sortiment: Physiogel
Unser Apotheken-Sortiment: Roger & Gallet
Unser Apotheken-Sortiment: Vichy
Unser Apotheken-Sortiment: Weleda

Wir respektieren Ihren Datenschutz

Damit Sie unsere Seite vollständig nutzen können, sind Cookies erforderlich. Einige dieser Cookies sind notwendig, damit unsere Seite überhaupt funktioniert, andere Cookies sind nur für ein komfortables Nutzungserlebnis oder unsere Statistiken erforderlich. Bitte stimmen Sie all unseren Cookies zu und beachten Sie, dass unsere Seite für Sie nicht mehr vollständig funktioniert, wenn Sie in einige Cookies nicht einwilligen. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen. Einen Widerrufslink und mehr Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Alle akzeptieren